Anonym im Internet: So schützen Sie Ihre Daten vor Überwachung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Wie gefällt Ihnen das Angebot? Bitte bewerten Sie:!

Loading...So schützen Sie Ihre Daten und Ihr Surfverhalten vor Werbefirmen und Behörden im Internet und reduzieren des Ausmaß der Überwachung deutlich.Anonym im Internet zu surfen und seine Daten und sein Surfverhalten vor Überwachung zu schützen ist heutzutage gar nicht mehr so einfach – aber wichtiger denn je. In der digitalisierten Gesellschaft hinterlassen wir überall unsere Spuren. Diese Daten bleiben oftmals nicht für sich alleine, sondern werden mit anderen Datensätzen verbunden. So entstehen umfassende Profile über uns.

Irgendwann kann uns das zum Nachteil werden, zum Beispiel:

  • Behörden, Regierungen, Unternehmen, Versicherungen und Krankenkassen wissen mehr über uns, als uns lieb ist. Sie können uns Leistungen vorenthalten, uns klassifizieren oder anders benachteiligen
  • Personaler bedienen sich angehäufter und miteinander verbundener Datensätze, um Sie als Bewerber besser zu beurteilen bzw. auszusortieren
  • Einreisen in Länder werden Ihnen untersagt
  • Im Internet werden Sie durch gezielte Werbung zum Konsum und Kauf animiert
  • Aufgrund gesammelter Daten bekommen wir manchmal nicht die besten Preise angeboten, bzw. manche Services gar nicht erst
  • Gesellschaft heutzutage heißt Vielfalt und Pluralität: Als Teil von Minderheiten oder Subkulturen benötigen Sie Anonymität, um sich ohne Repression frei entfalten und austauschen zu können – dasselbe gilt für politische AktivistInnen
  • Im Internet entstehen neue Technologien und neue soziale Praxen, die Anonymität benötigen, da sie übergangsweise bestehende rechtliche Strukturen und kommerzielle Interessen herausfordern (z.B. Urheberrecht, File-Sharing, Remixes), aber langfristig zur Demokratisierung der Gesellschaft beitragen

Sie können die Anzahl an Daten und den Umfang der Überwachung mit bestimmten Tools (viele davon kostenfrei) und Verhaltensweisen deutlich reduzieren. Dazu möchte ich Sie beraten, Ihnen helfen Tools zu installieren, Sie in die korrekte Handhabung einführen und Best Practices zeigen.

Konkrete Leistungen:

  • Reduktion der Datensammelei Ihres Betriebssystems (Windows)
  • Alternativ: Wechsel zu einem Open Source Betriebssystem wie Linux (Ubuntu, Mint, oder andere)
  • Ersetzen Ihrer bestehenden Software und Services (z.B. Email, Browser, Textverarbeitung, Grafikprogramme) mit leistungsfähiger und (oftmals kostenfreier) Open Source Software, die Ihre Privatsphäre respektiert
  • Installation von Tools, um Ihr Surfverhalten zu schützen
    • Z.B. Ad-Blocker, Anti-Tracking, https, Browser-Fingerprinting, Cookies
  • Aufklärung über Privatsphäre-orientiertes Surfverhalten, z.B.
    • Nutzung unterschiedlicher Browser für Surfen, Social Media & Shoppen
    • Automatisches Löschen von Cookies
    • Nutzung von Alternativen zu Google, Microsoft, Facebook, Twitter, Whatsapp, usw.
    • Verschlüsselung von Daten
  • Beratung (inkl. Einrichtung) zu VPN-Clients, die Ihre Daten vor Ihrem Internet-Provider und vermeintlichen Mitlesenden verbirgt und verschlüsselt (Für VPN-Clients fallen 2 bis 5 Euro monatliche Kosten durch externe Anbieter an)
  • Alternativ: Nutzung des kostenfreien Tor-Netzwerkes